Die Haustierseite

Den richtigen Vogelkäfig kaufen

Generell gilt bei der Auswahl des richtigen Vogelkäfig, je größer desto besser. Runde Käfige bzw. dekorative Kunstwerke sind für die Vogelhaltung ungeeignet. Viele im Handel angebotene Vogelkäfige sind einfach zu klein und man sollte generell zwei Nummern größer als empfohlen kaufen. Der Verlauf der Gitter sollte waagrecht sein, damit die Vögel am Käfig auf und ab klettern können. Achten Sie darauf, dass der Gitterabstand eng genug ist, damit die Vögel sich nicht zwischen dem Gitter einklemmen. Das Gefieder täuscht oft einen sehr großen Kopf vor und entspricht nur der wahren Größe der Tiere. Ein quadratischer Gitterverlauf ist einem rechteckigem Gitterverlauf auf jeden Fall vorzuziehen, da diese besser zum Klettern geeignet sind.
Der richtige Standort für den Vogelkäfig

Vögel mögen es nicht, wenn sich etwas über Ihren Kopf bewegt oder passiert. Dies ist ein Schutzmechanismus der eventuell Raubvögel signalisiert und die Aufmerksamkeit der Vögel schlagartig umlenkt. Ein guter Standort ist in Brust bzw. Kopfhöhe eines stehenden Menschen. Die bei uns gehaltenen Vögel kommen meist aus südlichen warmen Ländern und ein heller und warmer Standort ist die richtige Wahl. Direkte Sonneneinstrahlung darf nicht auf den Standort des Vogelkäfig treffen. Der Käfig sollte, wenn der Raum gelüftet wird nicht in der Zugluft stehen. Die Luftfeuchtigkeit des Raumes mit dem Vogelkäfig sollte nie unter 45 Prozent sinken. Durch Lüften erreicht man sehr schnell eine höhere Luftfeuchtigkeit.

Was ist zusätzlich zu beachten?

Es ist nicht immer notwendig den Vogelkäfig über Nacht mit einem Tuch abzudecken. Vor allem wenn die Vögel in einem Raum stehen, in dem Sie Nachts nicht gestört werden und Morgens niemanden stören. Zum Einschlafen der Vögel ist das Abdecken auf keinen Fall nötig, da sie wenn sie müde sind automatisch weg nicken. Kritisch wird es nur Morgens wenn die Vögel mit den ersten Sonnestrahlen aufwachen und anfangen Radau zu machen. Hier kann man mit einem abgedeckten Vogelkäfig den Schlaf der Vögel künstlich etwas verlängern. Es gibt aber auch einige Artgenossen die sich vom einem Tuch gar nicht beeindrucken lassen und schreien wie gewohnt weiter. Beim Tuch sollte man auf jeden Fall beachten, dass dieses keinen Kuststoff enthält oder gefärbt ist da die Vögel wenn sie dran kommen es ziemlich sicher anknabbern werden. Am Besten ist ein einfaches ungefärbtes Baumwolltuch.